Aktuelles vom Markt

jeden Monat neu von einem anderen Marktfahrer

Auf dem Bauernmarkt betreiben Familie Rimle und Familie Ackermann zusammen einen Marktstand.
Während das Gemüse und Spezalitäten wie Essig, Sirup oder Kräuter von Ackermanns stammen, produziert Familie Rimle auf dem Biohof Agen Fleisch (Kuh, Rind, Kalb, Schwein), Trockenfleisch, Eier und Obst.

Unsere Hochstammbäume sind schön anzusehen und bieten das ganze Jahr über Lebensraum für viele Kleinlebewesen, von verschiedenen Insektenarten, über viele Vogelarten bis hin zu Eichhörnchen. Zudem bieten sie uns frischen Obst. Auf dem Biohf Agen sthen rund 300 Obstbäume. Ein Grossteil davon sind Apfelbäume, deren Ernte jetzt im Herbst in vollem Gang ist.

Auf dem Biohof Agen in Häggenschwil sorgen wir Tag für Tag für möglichst ideale Bedingungen für unsere Tiere. Dazu gehört ein guter Stall, artgerechte Fütterung für jede Tierart, ideale Melkbedingungen für die Milchkühe, regelmässiger Auslauf für alle und vieles mehr.
Unsere Rinder und Kälber verbringen fast das ganze Jahr im Freien auf unseren Weiden. Auch nachts schlafen sie draussen.

Unsere Kühe melken wir zweimal täglich im Stall. Auf dem Biohof Agen halten wir eine Kuherde von rund 35 Milchkühen und einem Stier. Wir halten Tiere verschiedener Rassen.


Unsere Schweine leben in einem offenen Stall und haben immer Zugang zum Auslauf, Futter, Wasser und Stall mit Stroh als Liegematte. Im Gegensatz zu Rindern verbringen Schweine viel weniger Zeit mit Fressen. Daher ist für sie die Beschäftigung wichtig. Dazu stehen ihnen auf dem Biohof Agen verschiedene Dinge wie Bälle, Ketten oder Holzstücke zur Verfügung.


Mehr über unseren Betrieb erfahren Sie auf unserer Website.
Wir freuen uns auf ihren Besuch auf dem Bauernmartk oder in unserem Selbstbedienungs Lädeli auf dem Hof,

ihr Familie Rimle und das ganze Agen-Team

Wer sind wir?

„Direkt vom Puur“ aus der Region

1989 schlossen sich Bauern und Bäuerinnen aus St.Gallen und Umgebung in Zusammenarbeit mit dem St.Gallischen Bauernverband unter Hans Müller und dem Konsumentinnenforum Ostschweiz unter Präsidentin Ruth Zürrer sowie Reto Voneschen ehemaliger Journalist und damaliger Stadtrat Peter Schorer zusammen. Im September 1991 starteten ca.12 Bauern, Bäuerinnen und Bäuerinnenvereine den 1.Markttag mit einem bescheidenen Sortiment aus Obst, Gemüse, Backwaren und etwas Confitüre. Die ersten vier Jahre waren wir mit unseren Marktständen über die Herbstmonate präsent. Die städtische Bevölkerung war und ist interessiert an Produkten „Direkt vom Puur“ aus der Region, welche sie direkt beim Produzenten mitten in der Stadt einkaufen können. So weiteten  wir  unser Angebot aus, verkaufen von Anfangs April bis Ende November unsere Produkte auf dem Marktplatz beim Vadiandenkmal. 1997 haben wir aus der anfänglichen Interessengruppe einen Verein gegründet. Heute ist unser Markt, der St.Galler Bauernmarkt aus der Altstadt nicht mehr wegzudenken. Er ist ein Treffpunkt und Begegnungsort inmitten von Gemüse und Blumen. Kommen Sie vorbei, lassen Sie sich verzaubern von dem farbigen, fröhlichen Ambiente inmitten des Marktgeschehens unter den gelben Dächern.

Ansprechpersonen:

Präsident
Rolf Bischofberger
071 744 59 81
rolf.bischofberger@gmx.ch

Kassier
Roman Schildknecht
071 866 11 18
roman.schildknecht@bluewin.ch

Aktuarin
Anita Troxler
071 841 70 83
info@troxler-schlossguet.ch

Was machen wir?

Mit Liebe und Sorgfalt produzieren und verarbeiten wir unsere Produkte Wir sind verschiedene Bauernfamilien und bieten Produkte aus biologischem und IP-Anbau (ÖLN) an.

Frisch, saisonal, aus der Region, das zeichnet unsere Produkte aus. Darauf legen wir grossen Wert und wir freuen uns, Ihnen jeden Freitagmorgen eine umfangreiche Produktepalette anbieten zu dürfen. So abwechslungsreich wie sich jeder Marktstand gestaltet, so vielfältig sind die Bauernbetriebe der Marktfahrerfamilien. Neben Gemüsebetrieben, Obst und Beerenanbau, Kräuter und Blumen pflegen andere Landwirte den Umgang mit Tieren. Milchkühe, Mutterkühe mit ihren Kälbern, Hühner, Schweine und natürlich Haustiere wie Hunde, Katzen, Ziegen. Sie können wählen zwischen gelben, roten oder sogar schwarzen Tomaten. Kirschen rot, schwarz, Premium. Alpkäse, Alpbutter, Lammfleisch. Zopf, allerlei Backwaren, chüschtige Brotsorten... Verwöhnen Sie sich und Ihren Gaumen, probieren Sie Neues und Altbewährtes. Machen Sie sich selbst eine Freude mit einem wunderschönen Blumenstrauss oder Gesteck vom St.Galler Bauernmarkt. Schenken Sie Freude weiter an Freunde und Bekannte.  

Marktfahrer

Ihren Bauern näher kennenlernen, sehen woher ihr bevorzugtes Produkt kommt.

Mit den Familien durch den Hof und durchs Jahr gehen, wir geben Ihnen die Gelegenheit. Geniessen Sie einen spannendend Rundgang durch die verschiedenen Homepages. Vielleicht planen Sie einen Anlass an einem speziellen Ort, möchten im Hofladen einkaufen, oder an einem Bauernhofbrunch teilnehmen. Bei uns finden Sie bestimmt das Passende. Klicken Sie auf ein Bild um mehr über einen Marktfahrer zu erfahren.

Bischofberger

Bäuerinnen Häggenschwil

Knechtle

Sager

Schildknecht

Thurnheer

Film

Jubiläumsfilm 25 Jahre St.Galler Bauernmarkt

Die Marktfahrerfamilien stellen sich vor.